Datum

22. Juli 2019

Autor

Revée

Tags
Dr. Salvatore Carlucci, plastischer Chirurg aus Turin – Italien, beantwortet uns freundlicherweise die am häufigsten gestellten Fragen zu diesem stark nachgefragten operativen Eingriff.
WORIN BESTEHT DIE OPERATION?

Während der Operation wird im Inneren der Brust eine Tasche platziert, in die die Prothese eingesetzt wird. Um ein natürliches Ergebnis zu erzielen, muss die Prothese gut vom Brustgewebe bedeckt sein, so dass die Tasche unter der Drüse liegen kann, wenn genügend Drüsengewebe vorhanden ist; wenn das bedeckende Gewebe dünn ist, muss die Prothese unter dem Brustmuskel eingesetzt werden. Eigentlich ist die am häufigsten verwendete Technik die gemischte Technik, bei der der obere Teil der Prothese vom Muskel und der untere Teil von der Drüse bedeckt wird. Diese Art der Mammaplastik wird als „Dual-Plane“ bezeichnet und erlaubt es, das gewünschte Volumen und auch eine schöne Form zu erhalten.

WIE IST DIE ZUSAMMENSETZUNG DER PROTHESEN?

Die Prothesen bestehen aus einem Silikongel, das sich in einer Silikonhülle befindet. Hierbei handelt es sich um Silikon für den sanitären Gebrauch, das keine Probleme für das Körpergewebe verursacht. Die Hülle kann verschiedene Oberflächen besitzen, jede mit unterschiedlichen Eigenschaften der Adhäsion an das umgebende Gewebe. Die derzeit verwendeten Prothesen enthalten ein kohäsives Gel, das selbst im Falle eines Bruchs nicht dazu neigt, sich in das Gewebe auszubreiten. Es ist leicht, im Internet Bilder von halbierten Prothesen zu finden, auf denen deutlich zu erkennen ist, dass das Gel innerhalb der Hülle bleibt und nicht austritt.

WIE WÄHLT MAN DIE RICHTIGE PROTHESE AUS?

Es ist der Chirurg, der in jedem Fall die jeweils am besten geeignete Prothese empfehlen muss. Fast immer empfehlen wir anatomische Prothesen, die „tropfenförmigen“ Prothesen, die es erlauben, ein natürlicheres Ergebnis zu erzielen. Alternativ gibt es die runden Prothesen, die jedoch ein stärker betontes Dekolleté ergeben, mit einem deutlicheren Durchgang zwischen der Brust und dem oberen Brustrand. Bei der Wahl der Größe helfen uns Probierprothesen; wenn wir sie mit einem ungepolsterten BH und einem eng anliegenden Top ausprobieren, haben wir eine Vorstellung von der endgültigen Größe.

WO VERLAUFEN DIE NARBEN?

In den meisten Fällen erfolgt der Einschnitt der Mammaaugmentation in der unteren Brustfalte. Die Narbe wird eine dünne, etwa fünf Zentimeter lange Linie sein, die durch das neue Brustvolumen gut verdeckt bleibt. Es besteht auch die Möglichkeit, in den Rand des Warzenhofes zu schneiden, aber in diesem Fall ist die Narbe etwas sichtbarer, und deshalb wird sie nur in Fällen verwendet, in denen es notwendig ist, den Warzenhof zu verkleinern oder ihn höher zu legen. revee scar gel per cicatrici

IST DIE OPERATION SCHMERZHAFT?

Die Schmerzen nach einer Mammaaugmentation sind sehr subjektiv. Sie können etwas stärker sein, wenn die Prothesen submuskulär eingesetzt wurden. In den ersten Tagen verschreiben wir jedoch Schmerzmittel, um die postoperative Phase angenehmer zu gestalten.

WAS IST NACH DER OPERATION ZU TUN?

Nach einer Mammaaugmentation ist es sehr wichtig, Tag und Nacht einen Kompressions-BH zu tragen. Dieser BH, der einen Monat lang getragen wird, ermöglicht es der Prothese, die richtige Position beizubehalten, bis der Körper die periprothetische Kapsel gebildet hat. Während dieser Zeit müssen Anstrengungen, Traumata und große Armbewegungen vermieden werden. reggiseni post operatori

AB WANN KANN MAN WIEDER SPORT TREIBEN?

Wie für Anstrengungen im Allgemeinen sollte nach einer Abdominoplastik für einen Monat auch auf Sport verzichtet werden. Denn jede Anstrengung mit den Armen führt zu einer Kontraktion des Brustmuskels, mit dem Risiko, dass sich die Prothese aus ihrer korrekten Position bewegt. Diese Vorsichtsmassnahme ist immer wichtig, vor allem aber, wenn anatomische Prothesen verwendet werden und wenn die Prothesen submuskulär sind.

HAT DIE MAMMAAUGMENTATION EINE BEGRENZTE LEBENSDAUER? NACH WIE VIELEN JAHREN MUSS MAN DIE PROTHESEN AUSTAUSCHEN?

Prothesen haben kein Verfallsdatum. Die modernen Prothesen sind sehr ausgeklügelt und sicher, so dass es keine festgelegte Zeitspanne gibt, nach der man sie austauschen muss. Wenn Sie keine besonderen Probleme haben (z.B. einen Riss oder eine sichtbare Kapselkontraktur), können Sie die Prothese viele Jahre lang behalten, indem Sie die von Ihrem Chirurgen vorgeschriebenen Kontrollen regelmäßig durchführen.

WAS SOLLTE NACH DER ENTSCHEIDUNG VOR DER OPERATION GETAN WERDEN?

Der Chirurg schreibt Routineuntersuchungen vor, um sicherzustellen, dass keine gesundheitlichen Probleme vorliegen und dass die Brüste keine Auffälligkeiten aufzeigen. Und dann gehen wir zu Fotos und Messungen über. Für weitere Informationen oder Klarstellungen können Sie Ihren überweisenden Chirurgen fragen oder Dr. Carlucci über seine Website kontaktieren.

Unsere Videos

Galerie

Alle Tags

FÜR PATIENTEN

Hier beantworten wir Ihre Fragen zur Kompression und zu unserem Silikongel zur Behandlung von Narben.

Mehr erfahren

FÜR ÄRZTE

Unser Know-how: Revée bietet eine breite Palette an postoperativer Kompressionskleidung. Diese gewährleistet die notwendige Kompression, ohne dabei auf Komfort und Ästhetik zu verzichten.

Mehr erfahren