Nach einer plastischen Operation empfehlen Chirurgen stets das Tragen von elastischer Kompressionskleidung. Diese sollte nach der Operation für 3-4 Wochen getragen werden, egal ob es sich um einen Kompressions-BH, eine Weste oder Abdominalbandage handelt.

Die  Kompressionswäsche zur Nachsorge nach einer Liposuktion wurde für einen besseren Patientenkomfort und zur Optimierung des Ergebnisses entwickelt, überwiegend ausgehend von den spezifischen Anforderungen der plastischen Chirurgen.

Wir empfehlen daher immer, den Chirurgen vor der Operation nach der für Ihre Operation geeigneten Kompressionswäsche zu fragen und zwei zu kaufen, damit Sie diese während der postoperativen Behandlung abwechselnd tragen können.

Aus welchen Gründen sollten Sie nicht auf die Verwendung von postoperativer Kompressionswäsche verzichten?

  1. Nach der Liposuktion entsteht in dem zuvor vom Fettgewebe eingenommenen Raum ein virtueller Zwischenraum zwischen Haut und Muskel. Postoperative Kompressionswäsche reduziert diesen Raum, indem sie die Ansammlung von entzündlichen Flüssigkeiten (Serome) und Blut (Hämatome) verhindert.
  2. Kompressionskleidung trägt wesentlich zur postoperativen Lymphdrainage bei, indem sie entzündungsfördernde Flüssigkeiten aus den operierten Bereichen entfernt.
  3. Sie reduziert die Spannung an den Rändern von Operationswunden und unterstützt die Heilung der Narben.
  4. Dank der Kompressionskleidung kann die Haut fest auf dem darunter liegenden Gewebe aufliegen, was die physiologische Hautretraktion begünstigt und so das Ergebnis der Operation verbessert.
  5. Postoperative Kleidung verbessert die Silhouette des Patienten bereits ab den ersten Tagen nach der Operation.

Qualität und Wahl des Materials?

Die Materialien, die bei der Herstellung von postoperativer Kompressionskleidung zum Einsatz kommen, unterscheiden sich stark von denen, die für normale Kleidung verwendet werden.  Elastische Kompressionskleidung wird mit einer Technologie hergestellt, die sicherstellt, dass der Patient in den behandelten Bereichen durch maximale Kompression unterstützt wird.

Wichtig

Es empfiehlt sich, die Kompressionswäsche für die Liposuktion bereits vor der Operation zu kaufen, da das Kleidungsstück bereits unmittelbar nach der Operation getragen werden sollte, um Entzündungen vorzubeugen. Die Kompressionswäsche wird dem Patienten direkt im Operationssaal angezogen.

Das Tragen der richtigen Kompressionskleidung im Monat nach einer Schönheitsoperation trägt wesentlich zum Endergebnis des Eingriffes bei und ist daher ein entscheidender Bestandteil für den Erfolg des Verfahrens. Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Arztes stets sorgfältig.

RICHTIGER BH = PERFEKTES ERGEBNIS

Das Endergebnis hängt nicht nur vom chirurgischen Eingriff ab, sondern auch von einer korrekten Fixierung durch einen Kompressions-BH.
Die unzureichende Qualität eines postoperativen BHs kann sich auf das Ergebnis der Operation
negativ auswirken, die Wahl des falschen BHs kann zu Asymmetrien der Brüste führen.

Die Wahl der richtigen Kompressionswäsche, in diesem Fall des richtigen Kompressions-BHs, ist daher essentiell. Alle REVÉE® BHs sind auf maximalen Komfort und Wirksamkeit ausgelegt.

Unsere Videos

Galerie

FÜR PATIENTEN

Hier beantworten wir Ihre Fragen zur Kompression und zu unserem Silikongel zur Behandlung von Narben.

Mehr erfahren

FÜR ÄRZTE

Unser Know-how: Revée bietet eine breite Palette an postoperativer Kompressionskleidung. Diese gewährleistet die notwendige Kompression, ohne dabei auf Komfort und Ästhetik zu verzichten.

Mehr erfahren